Defend what you create

Mehr

Schließen

Meine Bibliothek
Meine Bibliothek

+ Zur Bibliothek hinzufügen

Support

Schreiben Sie uns

Ihre Anfragen

Rufen Sie uns an

+7 (495) 789-45-86

Profil

Häufig gestellte Fragen

Die Aktion „Verschieben“ für infizierte und nicht desinfizierbare Objekte bedeutet Folgendes: ein Objekt wird in den Ordner verschoben, der im Feld „Pfad zum Verschieben“ angegeben wird (nach Voreinstellungen heißt er infected.!!! im Dr.Web Installationsverzeichnis) Auf den Ordner können Sie sofort nach der Prüfung zugreifen. Neben der Verschiebung verliert die Datei ihre Erweiterung. Durch solche Aktionen wird ein Virus neutralisiert.

Die Schnellprüfung wichtiger System-Objekte durch den Scanner wird beim Programmstart automatisch ausgeführt. Dies ist notwendig, um sicherzustellen, ob im System Viren gibt. Nach Abschluß der Prüfung werden rechts in zwei Fenstern Ziffern angezeigt. Im linken Fenster wird die Anzahl der auf Ihrem PC gefundenen Viren angezeigt. Im rechten Fenster wird die Anzahl der durch den Scanner geprüften Objekte im Hauptspeicher und Dateien angezeigt.

Der Shark-Modus ist ein spezieller Funktionsmodus des Dr.Web GUI-Scanners, wo nötige Informationen für die Suche nach Malware gesamnelt werden können.

Zur Zeit ist dieser Modus nur für 32-Bit-Versionen verfügbar.
Um den Shark-Modus des Scanners zu starten, müssen Sie nur über die Datei des Scanners (drweb32w.exe) verfügen. Weder Schlüssel noch Datenbanken sind erforderlich.

Wenn Dr.Web Antivirus installiert ist:

  1. Klicken Sie auf Start–>Ausführen.
  2. Geben Sie "drweb32w /shark" (ohne Anführungszeichen und mit einem Leerzeichen vor "/") ein und klicken Sie auf OK.
  3. Es öffnet sich ein Fenster des Scanners. Nach dem Verschwinden des Fensters wird das Protokoll unter folgendem Pfad gespeichert: C:\Documents and Settings\USER_NAME\DoctorWeb\drweb32w.log.

Im Fenster des Scanners klicken Sie auf Einstellungen–>Einstellungen ändern. Im geöffneten Fenster gehen Sie auf Protokoll. Stellen Sie sicher, dass die Option Protokoll führen markiert ist, und im Bereich Details setzen Sie alle Häkchen. Sie können auch die Größe einer Protokolldatei bis zu 3000–4000 KB erhöhen oder die Einschränkung der maximalen Größe deaktivieren.

Zur Zeit verfügt der GUI-Scanner nicht über die Option, durch die der PC nach Abschluß eines Scanvorgangs ausgeschaltet werden kann. Dies können Sie aber durch die Batch-Datei mit folgendem Inhalt machen:

start /wait C:\PROGRA~1\DrWeb\drweb32w.exe /QU /NI /GO /AL /CU C:\
shutdown –s –t 0

Die erste Zeile startet Dr.Web Scanner mit bestimmten Parametern, die Sie bei Bedarf ändern können. Hier wird auch das Programm drweb32w.exe abgeschlossen. Der Schlüssel /QU weist darauf hin, dass der Scanner nach einem Scanvorgang abgeschlossen werden soll. Die zweite Zeile enthält einen Befehl für das Ausschalten Ihres PCs mit einer Wartezeit von 0 Sek.

Um die vollständige Prüfung zu starten, wird der Planer verwendet.

Windows XP:

Öffnen Sie den Windows Planer (Start–>Systemsteuerung–>Geplante Tasks). Finden Sie Dr.Web Daily Scan und öffnen Sie den Task zum Editieren. Unter Task setzen Sie ein Häkchen Erlaubt. Geben Sie die nötige Frequenz und Uhrzeit unter Zeitplan. Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu übernehmen. Geben Sie Ihr Benutzerkonto und Ihr Passwort auf Anforderung des Betriebssystems ein.

Windows Vista/7:

Um einen voreingestellten Task zu editieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Dr.Web Icon im Systemtray, wählen Sie Werkzeuge–>Planer aus. Im geöffneten Fenster wählen Sie den Task Drweb Daily Scan aus. Nach den Voreinstellungen ist sie deaktiviert. Aktivieren Sie den Task (indem Sie auf diesen Task mit der rechten Maustaste klicken und Aktivieren auswählen). Editieren Sie unter Trigger Zeit und Frequenz des Starts.

Die Protokolldatei des Scanners heißt drweb32w.log und befindet sich im Ordner C:\Documents and Settings\USER_NAME\DoctorWeb.

Dr.Web Scanner für Windows prüft Dateien auf Anforderung des Anwenders oder nach Zeitplan. Es werden nicht alle, sondern die in den Einstellungen definierten Dateien gepüft. Laut Voreinstellungen werden Dateien nach Format geprüft: Dateien in Archiven, gepackte Dateien, E-Mail-Dateien sowie der Hauptspeicher und Autostart-Objekte. Bei Bedarf kann die Prüfung von Festplatten, Verzeichnissen sowie nach Dateityp oder Maske definiert werden. Es können auch alle Dateien geprüft werden. Aktuelle Einstellungen des Scanners können Sie über das Menü des Hauptfensters Ihres Programms einsehen, indem Sie Einstellungen–>Einstellungen ändern auswählen .

Zurück

Nichts gefunden

Führender russischer Hersteller von Virenschutzsoftware

Entwickelt seit 1992

Dr.Web wird in mehr als 200 Ländern genutzt

Antivirus im SaaS-Modell seit 2007

Technischer Support rund um die Uhr

© Doctor Web
2003 — 2019

Doctor Web ist ein russischer Entwickler von IT-Sicherheitslösungen unter dem Markennamen Dr.Web. Dr.Web Produkte werden seit 1992 entwickelt.

Doctor Web Deutschland GmbH. Platz der Einheit 1. 60327 Frankfurt